Massenproteste gegen Kürzungspläne von Bolsonaro in Brasilien

Mario Schenk, Mitglied bei Tierra Unida, in einem Artikel zu den Massenprotesten in Brasilien, veröffentlicht bei Amerika21:

„Die landesweiten massiven Proteste gegen die Kürzungen im Bildungssektor in Brasilien halten an. Am vergangenen Donnerstag haben abermals hunderttausende Schüler, Studierende, Lehrer und Dozierende gegen die Sparmaßnahmen der Regierung von Präsident Jair Bolsonaro an Schulen und Universitäten demonstriert. In mindestens 150 Städten des Landes forderten sie die Rücknahme der Einsparungen von über 30 Prozent der Verwaltungsausgaben im Bildungsbereich. Allein in São Paulo waren 250.000, in Rio de Janeiro 100.000 Menschen dem Aufruf der Studierendenvereinigung (União Nacional dos Estudantes, UNE) und der Gewerkschaften gefolgt…“

Der ganze Artikel hier: Artikel auf Amerika21

bildungsprotest_brasil

30 Jahre Klagetrommel von Tierra Unida

In diesem Jahr gibt es zahlreiche Veranstaltungen im Kontext der Potsdamer Veranstaltungsreihe „Wegmarken Potsdamer Demokratie“, die sich unter anderem mit dem Jubiläum der 30jährigen politischen Wende 1989 auseinandersetzt. Tierra Unida ist einer der wenigen Vereine, die bereits in der DDR Oppositionsarbeit geleistet haben und auch heute noch aktiv sind. Unter den vielen Aktionen, die in den letzten Jahren der DDR stattfanden und zivilgesellschaftlichen Widerstand leisteten, war „Wir schlagen die Klagetrommel“ in Gedenken an die chinesischen Studierenden, die auf dem „Platz des himmlischen Friedens“ in Peking bei einer Demonstration für mehr Demokratie umgebracht wurden. Vom 28.06. bis zum 30.06.1989 trommelte es in verschiedenen Schichten aus der Erlöserkirche heraus in den Kiez. Mehr Informationen zur Klagetrommel gibt es auch hier: Die Klagetrommel in der Erlöserkirche

Unter anderem dazu wird es folgende städtische Veranstaltungen geben:

Trommeln für den Frieden – die Klagetrommel

  1. Juni | 16 Uhr | Zeitzeugengespräch | Friedliche Revolution
  2. Juni | 16 Uhr | Band-Workshop | Friedenslieder alt und neu
  3. Juni | 10 Uhr | Gottesdienst | Beten für den Frieden

Ort: Erlöserkirche, Evangelischer Kirchenkreis Potsdam

Foto aus dem Buch: Potsdam 1945 – 1989, Zwischen Anpassung und Aufbegehren