galo hilfe

Corona-Nothilfe in Salitre/Ecuador ist gestartet

Unser Arzt Dr. Galo Alvear Vitery hat in den zurückliegenden Tagen eine Schlange von wartenden Menschen aufgesucht, die bei der einzigen Bank der Kleinstadt Salitre auf die Auszahlung ihrer COVID19-Unterstützung von 60 Dollar anstanden. Die Regierung hat verfügt, dass Menschen ohne Ressourcen für zwei Monate je 60 Dollar bekommen dürfen. Bereits seit 4 Uhr in der Früh warteten dort die Menschen, von denen sie ihren Lebensunterhalt in dem von Wirtschaftskrise und Pandemie stark gebeutelten Land bestreiten müssen.

In Ecuador gibt es eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Viele jedoch können sich Masken oder ihre adäquate Reinigung nicht leisten. Am 13. und 14. Mai hat Dr. Galo Alvear Vitery rund 400 Atemschutzmasken verteilt und zudem die Temperatur jeder einzelnen Person mit einem nicht-invasiven Infrarot-Thermometer gemessen, um Fieber zu erkennen. Von unserer finanziellen Unterstützung konnte sich Dr. Galo Alvear Vitery zudem notwendige medizinische Geräte besorgen. In den folgenden Tagen werden wir unser Solidaritätsprojekt in Zeiten von COVID19 fortsetzen.

Fotos der COVID19-Nothilfe in Salitre 13. Mai als PDF-Dokument

Fotos der COVID19-Nothilfe in Salitre 14. Mai als PDF-Dokument

galo hilfe